Weida-Land (Sachsen-Anhalt)

Artefakte - Denkmale deutscher Geschichte
Fotos: Martin Schramme | Keine Verwendung der Fotos ohne Nachfrage!
letzte Änderung am 09.05.2020

Zur Verbandsgemeinde Weida-Land gehören die Gemeinden Barnstädt, Farnstädt, Nemsdorf-Göhrendorf, Obhausen, Schraplau und Steigra.

Eisenbahnstrecke von Röblingen nach Querfurt

Foto: Martin Schramme, 2020 Foto: Martin Schramme, 2020 Foto: Martin Schramme, 2020 Foto: Martin Schramme, 2020 Foto: Martin Schramme, 2020 Foto: Martin Schramme, 2020 Foto: Martin Schramme, 2020 Foto: Martin Schramme, 2020 Foto: Martin Schramme, 2020 Foto: Martin Schramme, 2020 Foto: Martin Schramme, 2020 Foto: Martin Schramme, 2020 Foto: Martin Schramme, 2020

1884 begann die Geschichte der Eisenbahn im Weida-Land, zum Jahreswechsel 1998/99 war sie zuende. Im Mai 2020 war die Strecke zwischen Obhausen und Kuckenburg teilweise bereits stark bewachsen. Die Bahnlinie zwischen Röblingen nach Querfurt entstand vor allem aus wirtschaftlichen Gründen. Sie war eine Anbindung an das Fernnetz unter anderem für das Kalkwerk in Esperstedt und die Zuckerfabrik in Querfurt. Die Ingenieure entschieden sich dafür, die Gleise entlang der Weida zu legen, die sich durch das Weida-Tal schlängelte. Etliche, allerdings kleine, Brücken waren zu bauen und zahlreiche Kurvenstücke zu legen.

Kuckenburg

Bahnhof Kuckenburg

Foto: Martin Schramme, 2020 Foto: Martin Schramme, 2020 Foto: Martin Schramme, 2020 Foto: Martin Schramme, 2020 Foto: Martin Schramme, 2020

Der Bahnhof Kuckenburg befindet sich an der Bahnstrecke von Röblingen am See und Vitzenburg direkt am Flüsschen Weida und zugleich auch am ersten Teil der Strecke zwischen Röblingen und Querfurt, dessen Eröffnung 1884 war. Der Bahnhof bekam seinerzeit einen 50 Meter langen Perron (Bahnsteig in Form einer Vortreppe zum Bahnhofsgebäude) sowie ein Abstell- und Ladegleis. Die Eisenbahn nahm in Kuckenburg Personen und landwirtschaftliche Produkte mit. Nach der Eingemeindung des Ortes im Juli 1950 (DDR) nach dem flussabwärts gelegenen Esperstedt brachte mein kurzerhand ein Holzschild mit dem neuen Stationsnamen "Esperstedt-Süd" über der alten, direkt auf das Mauerwerk befestigten Aufschrift "Kuckenburg" an.

Esperstedt bei Querfurt

Bahnhof Esperstedt bei Querfurt (Baudenkmal)

Bahnhof Esperstedt, Foto: Martin Schramme, 2020 Foto: Martin Schramme, 2020 Foto: Martin Schramme, 2020 Foto: Martin Schramme, 2020

Der Bahnhof Esperstedt liegt an der alten Bahnstrecke von Röblingen am See und Vitzenburg, die 1884 übergeben wurde. 2003 endete die aktive Bahngeschichte in Esperstedt. Seitdem sind die Bahnanlagen verwaist und wuchern zu.

Gut und LPG Esperstedt ?

Foto: Martin Schramme, 2020 Foto: Martin Schramme, 2020

Wer weiß mehr über dieses Objekt? Bitte melden!

Ortsansichten von Esperstedt

Foto: Martin Schramme, 2020 Foto: Martin Schramme, 2020 Foto: Martin Schramme, 2020 Foto: Martin Schramme, 2020 Foto: Martin Schramme, 2020

Esperstedt hat noch einige interessante Ortsansichten zu bieten, die noch erahnen lassen, wie es vor 100 Jahren dort aussah.

Betriebe in der DDR
LPG "Friedrich Engels" Esperstedt

Wirtschaft in den Orten der heutigen Verbandsgemeinde Weida-Land vor 1945
Wer weiß mehr über die Wirtschaft in Esperstedt vor 1945? Bitte melden!

Quellen
bahnmotive.de