Neehausen (Sachsen-Anhalt)

Artefakte - Denkmale deutscher Geschichte
Fotos: Martin Schramme | Keine Verwendung der Bilder ohne Nachfrage!
letzte Änderung: 18.05.2020

Gutshaus Volkmaritz (erbaut 1903)

Gutshaus Volkmaritz, Foto: Martin Schramme, 2020 Gutshaus Volkmaritz, Foto: Martin Schramme, 2020 Gutshaus Volkmaritz, Foto: Martin Schramme, 2020 Gutshaus Volkmaritz, Foto: Martin Schramme, 2020 Gutshaus Volkmaritz, Foto: Martin Schramme, 2020 Gutshaus Volkmaritz, Foto: Martin Schramme, 2020

In Volkmaritz, dem einstigen Hauptort von Neehausen, wurde 1903 ein prächtiges Gutshaus erbaut. Zu DDR-Zeiten, also im Sozialismus, ging das private Eigentum in das Volkseigentum über. Das Gutshaus bekam in der Folge eine neue Funktion: Kulturhaus. Nach der politischen Wende 1989/90 kam das Objekt erneut in Privatbesitz, zuletzt in die Hand eines Holländers, der das Gut 2015 zum Verkauf anbot. Einige Jahre boten die Eigentümer den Gebäudekomplex als Pferdehotel Gutshaus Volkmaritz an und kassierten vernichtende Kritiken. Das Baudenkmal erwies sich als schwierige Immobilie. 2020 war der Gutshof im Immobilienmarkt der Süddeutschen Zeitung mit einem Kaufpreis von 59.000 Euro.

Betriebe in der DDR

Wirtschaft in Neehausen vor 1945