Artefakte Sachsen-Anhalt

letzte Aktualisierung: 11.07.2017

Sachsen-Anhalt ist ein Kunstgebilde, das erstmals von 1946 bis 1950 bestand und 1990 durch die Fusion der DDR-Bezirke Halle und Magdeburg wiederbelebt wurde. Im Deutschen Reich entwickelte sich die Region während der Gründerzeit in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts wie das Ruhrgebiet zu einem Industriezentrum Deutschlands. Maschinenfabriken, Malzfabriken, Brauereien, Bauwirtschaft, Bergbau, Nahrungsmittelwirtschaft und so weiter und so fort konzentrierten sich im Raum Halle-Leuna, Bitterfeld, Dessau und Magdeburg. Teil und zugleich Motor des Wirtschaftsbooms war die Eisenbahn.

Aken, Allstedt, Angersdorf, Arendsee, Aschersleben
Bad Bibra, Bad Dürrenberg, Bad Kösen, Bad Lauchstädt, Ballenstedt, Benkendorf, Bergbau im Mansfelder Land, Bernburg (aktualisiert 11/2015), Bitterfeld, Blankenheim, Braunsbedra NEU, Burg bei Magdeburg, Burgenlandkreis
Calbe, Coswig (aktualisiert 12.2016)
Dessau (aktualisiert 08.2015), Droyßig
Eckartsberga, Egeln, Eisleben, Erdeborn, Etzdorf
Falkenstein
Genthin, Gerbstedt, Gernrode, Giersleben, Glauzig, Gräfenhainichen, Güsten
Halberstadt, Halle I, Halle II, Halle III NEU, Halle IV NEU, Harzregion Teil 1, Harzregion Teil 2, Helbra, Hettstedt, Hohenthurm, Hohenmölsen, Holleben
Ilberstedt
Jeßnitz, Johannashall
Kapen, Kemberg, Klobikau, Klostermansfeld, Köthen, Könnern, Kretzschau, Krumpa
Landkreis Bitterfeld, Landsberg (Saalekreis), Langenstein, Leuna, Lindau, Lochau
Magdeburg, Mansfeld, Marienborn, Merseburg, Meiningen, Mücheln, Muldenstein
Naumburg, Neuragoczy
Oranienbaum, Ostrau
Petersberg, Pouch
Quedlinburg, Querfurt
Radegast NEU, Röblingen am See, Roßlau, Rothenburg an der Saale
Salzatal, Sandersleben, Sangerhausen, Schierke, Schkopau, Schönebeck, Schraplau, Seeland, Siersleben, Staßfurt, Steigra, Stendal
Tangerhütte, Tangermünde, Teutschenthal, Thale
Vockerode
Wallhausen, Wansleben am See, Weißenfels, Wittenberg, Wolfen NEU
Zerbst, Zeitz, Zörbig NEU