Meißen

Artefakte - Denkmale deutscher Geschichte
Fotos: Martin Schramme | Keine Verwendung der Fotos ohne Nachfrage!
letzte Änderung am 10.06.2016

Hotel Hamburger Hof

Foto: Martin Schramme, 2014 Foto: Martin Schramme, 2014 Foto: Martin Schramme, 2014 Foto: Martin Schramme, 2014

Das Hotel Hamburger Hof bestand seit 1896. In der DDR wurde es viele Jahre von der HO bewirtschaftet samt der Gaststätte "Hamburger Eck". Seit 1990 steht das Haus leer. Im Jahr 2000 wurde der Betrieb eines Hotels nochmals geprüft und als unwirtschaftlich eingeschätzt. Im Herbst 2008 kaufte ein westdeutscher Immobilienunternehmer das denkmalgeschützte Objekt. Bis 2013 sollte in dem Haus ein Altenheim entstehen. Im Januar 2014 stand das Gebäude - nach wie vor unangetastet - leer. An einer Ecke des Hauses war der Name des Architekten aus Dresden gerade noch zu lesen: B. Seitler (das B steht für Bruno). Carl Bruno Seitler wurde 1851 geboren und war Professor und Baurat. IM DDR-Hotelführer von 1965 ist der Hamburger Hof in der Dresdner Straße 9 mit 33 Betten, Zentralheizung und Bettenpreisen von 2,50 Mark bis zwölf Mark (das teuerste Haus in Meißen) vermerkt.

HO Lebensmittel-Geschäft

Foto: Martin Schramme, 2016 Foto: Martin Schramme, 2016

Die Aufschrift "HO Lebensmittel" für ein Geschäft aus DDR-Zeiten war 2016 noch gut zu erkennen. Wahnsinn!

Betriebe in der DDR (1949-1990)
PGH Elektrotechnik Meißen
VEB Ausrüstungen ACZ Meißen (ACZ = Agrochemisches Zentrum)
VEB Altrohstoffe Dresden, Erfassungsstelle, Am Buschbad 14c
Back- und Konditoreibetriebe Meißen
VEB Beleuchtungsglas Meißen (VEB Beleuchtungsglaskombinat Görlitz)
VEB Bienenwirtschaft Meißen (VEB Kombinat Kühl- und Lagerwirtschaft)
VEB Blechpackungen Meißen (VEB Blechpackungswerk Meißen / VEB Vereinigte Blechpackungswerke Meißen im VEB Mansfeld-Kombinat Wilhelm Pieck)
VEB Brauerei Meißen
VEB Dachziegelwerk Meißen
VEB Damenschuhfabrik Meißen
DEWAG Meißen, Theaterplatz 7 (Anzeigenannahme)
VEB Elektroanlagen- und Motorenreparatur Meißen, Rosa-Luxemburg-Straße 20 (VEB Kombinat MEWA Dresden)
VEB Feuerfestwerk Meißen (VEB Rohrkombinat Karl Marx Riesa)
VEB Filterwerk Meißen
VEB Fischindustrie Meißen
VEB Fleischkombinat Meißen
VEB Fleischverarbeitungsbetrieb Meißen (VEB Fleischkombinat Dresden)
VEB Friseurbedarf Meißen
VEB Gelenkwellenregeneration Meißen
VEB Getränkeversorgung Meißen (VEB Getränkekombinat Dresden)
VEB Großhandel OGS Meißen (VEB Kombinat OGS Dresden)
VEB Hochbauprojektierung Meißen
Institut für Energie- und Transportforschung Meißen / Rostock (Akademie der Landwirtschaft der DDR)
VEB Isoliermattenwerk Meißen
VEB Jutespinnerei und Weberei Meißen
VEB Kabelwerk Meißen (VEB Kabelwerk Oberspree Berlin)
VEB Keramische Chemische Farbenfabrik Meißen
VEB Keramisches Farben- und Filterwerk Meißen (bis 1983 VEB Keramisches Glasuren- und Farbenwerk, im VEB Kombinat Elaskon Dresden)
VEB Komplexer Wohnungsbau Meißen (VEB Wohnungsbaukombinat Dresden)
VEB Konfektion Meißen
VEB Kraftfahrzeugzubehörwerke Meißen (VEB IFA-Kombinat Nutzfahrzeuge)
VEB Kraftverkehr Meißen (VEB Verkehrskombinat Dresden)
VEB Kreisbetrieb für Landtechnik (VEB Kombinat Landtechnik Dresden)
VEB Kunstgewerbliche Holzverarbeitung Meißen
VEB Lederbekleidung Meißen
VEB Lehrmittel Meißen
VEB Meißener Schuhfabrik (VEB Kombinat Schuhe Weißenfels)
Meliorationsgenossenschaft Meißen
VEB Metallurgieofenbau Meißen (Zentraler Industrieanlagenbau der Metallurgie Berlin)
VEB Mineralia-Steinbrüche Meißen
VEB Möbelwerke Meißen
VEB Molekularzerstäuber Meißen
VEB Mühlenwerke Meißen
VEB Orthopädiebedarf Meißen
VEB Papierverarbeitungswerk Meißen
VEB Plattenwerk Max Dietel Meißen (VEB Kombinat Fliesen- und Sanitärkeramik Kurt Bürger)
VEB Raumkunst Meißen
VEB Schamotte- und Klinkerwerk Meißen
VEB Schlacht- und Verarbeitungsbetrieb Meißen (VEB Fleischkombinat Dresden)
VEB Schuhfabrik Meißen
VEB Speiseeis Meißen
VEB Spezialreinigung und Isolierungen Meißen (VEB Kombinat KOSORA Dresden, Kosora stellte Sondermaschinen unter anderem für die Backwaren-Industrie her)
VEB Staatliche Porzellanmanufaktur Meißen
VEB Steppmoden Meißen
VEB Turbowerke Meißen (VEB Kombinat ILKA Luft- und Kältetechnik Dresden)
VEB Vereinigte Schuhfabriken Meißen (VEB Kombinat Schuhe Weißenfels)
VEB Wissenschaftlich-technischer Betrieb Keramik Meißen (VEB Kombinat Feinkeramik Kahla)
VEB Wohnraumleuchten Meißen
VEB Wohnungsbau Meißen (VEB Wohnungsbaukombinat Dresden)
VEB WTZ der feinkeramischen Industrie Meißen
VEB Zuckerwarenfabrik Elbdom Meißen (VEB Kombinat Süßwaren Halle)
VEB Zyklon Meißen Rosa-Luxemburg-Straße 16 (Herstellung von Zyklon-Abscheidern)

DDR-Namensverzeichnis
Kurt Bürger = KPD-Mann, beteiligt an Weichenstellungen zur Gründung der DDR
Max Dietel = sozialdemokratischer Widerstandskämpfer in Meißen während der NS-Zeit (seit 1933), ermordet 1943

Wirtschaft und Leben in Meißen vor 1945
Vereinigte Graba- und Schregerwerke Meißen

Eintrag im Brockhaus-Lexikon von 1894: An und auf Hügeln an der Elbe, in die hier der Triebischstrom mündet, und an der Linie Leipzig-Döbeln-Dresden der Sächsischen Staatsbahnen. Postamt erster Klasse mit Zweigstelle, Telegraph, Schlachthof, Gasbeleuchtung und Wasserwerk. Nach der Erfindung des Porzellans durch J.F. Böttger wurde das Schloß 1710 zur Porzellanfabrik, der ersten in Europa, eingerichtet und nach Verlegung derselben in das Triebischthal 1863 in architektonischer Reinheit hergestellt und im Innern durch Wandgemälde geschmückt. Im Anschluß an die "Königlich Sächsische Porzellan-Manufaktur zu Meißen" hat sich in Meißen das keramische Kunstgewerbe hoch entwickelt. Ferner hat die Stadt Eisengießereien und Maschinenfabriken, die größte Jutespinnerei und -Weberei Sachsens, Fabrikation von Stöcken, nebst Elfenbeinschnitzerei, Zündern, Cigarren und Tabak, Blechwaren und Nähmaschinen, zwei Brauereien, Schiffahrt, Speditionshandel; nahebei reiche Thonlager, Granit- und Porphyrbrüche sowie Wein- und Obstbau. In der Umgegend liegen das von Miltitzsche Schloß Siebeneichen mit Park, das alte Schloß Scharfenberg mit Silberbergbau, der Stadtpark und der Heilige Grund.