Kretzschau

Artefakte - Denkmale deutscher Geschichte
Fotos: Martin Schramme | Keine Verwendung der Fotos ohne Nachfrage!
letzte Änderung am 27.01.2015

Kretzschau gehört seit 01.01.2010 zur Verbandsgemeinde Droyßiger-Zeitzer Forst. In Droyß befand sich von 1959 bis 1989 das Zentralinstitut der Pionierorganisation "Ernst Thälmann" (ZIPO). Am ZIPO studierte unter anderem die Linke, Bundestagsabgeordnete und Vizepräsidentin des Deutschen Bundestages Petra Pau.

Thälmann-Park (1960)

Foto: Martin Schramme, 2014 Foto: Martin Schramme, 2014 Foto: Martin Schramme, 2014
Ernst "Teddy" Thälmann

Zu den herausragenden, in der DDR geehrten Antifaschisten gehörte Ernst "Teddy" Thälmann. Der in Hamburg geborene Kommunist, der ausdrücklich vor der Wahl Adolf Hitlers gewarnt hatte ("Wer Hitler wählt, wählt den Krieg!"), war 1933 inhaftiert und 1944 im KZ Buchenwald (auf dem Ettersberg bei Weimar) ermordert worden. Zahlreiche Einrichtungen in der DDR trugen im Gedenken daran den Namen des Arbeiterführers (Straßen und Plätze, VEB und LPG, Thälmann-Pioniere, NVA und Kampfgruppen). Denkmale wurden geschaffen und Parks eingerichtet. Der Kult um Thälmann war das deutsche Äquivalent zu dem aus der Sowjetunion importierten Lenin-Kult. 1960 wurde auch in Kretzschau ein Thälmann-Park übergeben.

Betriebe in der DDR
VEB Stahlbau Kretzschau
VEB Ziegelwerk Kretzschau