Jüterbog (Brandenburg)

Artefakte - Denkmale deutscher Geschichte
Fotos: Martin Schramme | Keine Verwendung der Bilder ohne Nachfrage!
letzte Änderung: 18.12.2015

Schultheiss Brauerei Berlin-Dessau | VEB Nahrung und Genuss

Brauerei-Werbung in Jueterbog, Foto: Martin Schramme, 2014 Foto: Martin Schramme, 2014 Foto: Martin Schramme, 2014 Werbung BP Olex Dienst| Foto: Martin Schramme, 2014 Foto: Martin Schramme, 2014

Stand August 2014: An der Seitenwand des gemessen an sonstigen Brauerei-Bauwerken bescheidenen Objektes in Jüterbog ist noch ganz schwach der Schriftzug "Schultheiss Brauerei Berlin-Dessau" zu erkennen. Die Schultheiss-Brauerei wurde 1842 gegründet.

An der Seitenwand des Nachbargebäudes sind die Reste alter Werbeschriften zu sehen. Gut zu lesen ist "Hotel zur Eisenbahn" (und darüber ist mit Tricks zudem das Wort "Fremdenzimmer" feststellbar), nur mit fotografischen Tricks wird sichtbar, was sich darüber befand: In einem Wappen das Kürzel BP in Gänsefüßchen für den Mineralölkonzern British Petrol und daneben OLEX-Dienst. Die OLEX war eine der Vorläuferfirmen von BP in Österreich und Deutschland. Das Kürzel der 1904 in Wien gegründeten Gesellschaft entstammt dem Wort Petrolexport. Nach einer strategischen Allianz mit der DEA seit 1911 startete die Olex 1922/23 in Deutschland, wo sie ihren Firmensitz in Berlin hatte, ein eigenes Tankstellennetz. Bis 1931 übernahm die britische APOC schrittweise die OLEX. 1935 gehörte die OLEX zu den füf großen Tankstellengesellschaften im Deutschen Reich. Die Werbung muss aus der Zeit ab 1920 stammen, denn zu der Zeit kam des BP-Zeichen mit den Gänsefüßchen auf.

Link zu BP und OLEX

Schauburg

Foto: Martin Schramme, 2014 Foto: Martin Schramme, 2014 Foto: Martin Schramme, 2014

Die Schauburg in Jüterbog entstand 1935. Im Januar 1936 lief die erste Kino-Vorstellung, im Oktober 1998 die letzte. Seit 2002 steht das Objekt unter Denkmalschutz. 2007 stürzte das Dach des Kinosaales ein, der 2002 gesperrt worden war, während das Foyer des Kinos ab 2004 als Szenekneipe weiterbetrieben werden durfte.

mehr zur Schauburg

Bunker

Foto: Martin Schramme, 2014 Foto: Martin Schramme, 2014 Foto: Martin Schramme, 2014 Foto: Martin Schramme, 2014

Carl de Mooy Brennstoffe

Foto: Martin Schramme, 2014

Was einst erblüht in stolzer Pracht versunken dann im tiefen Schacht wir fördern es aus tausendjährigen auf daß es wieder Licht und Wärme.

Niedergörsdorf
Niedergörsdorf gehört zwar zum brandenburger Landkreis Teltow-Fläming, befindet sich aber auch in der Nähe von Jüterbog.

Heinrich und Würfel Mühlenwerke

Foto: Martin Schramme, 2014 Foto: Martin Schramme, 2014

Von den Bahngleisen in Niedergörsdorf (Strecke Wittenberg-Berlin) aus ist ein quaderförmiges Gebäude mit der Aufschrift "Heinrich und Würfel Mühlenwerke" zu erkennen. Dabei handelt es sich um ein 1934 errichtetes Silo der 1906 gegründeten Mühlenwerke. 1928 war das neue Mühlengebäude errichtet worden. Die Mühle steht unter Denkmalschutz.

Betriebe in der DDR (1949-1990)
VEB Abwassertechnik Jüterbog (VEB Kombinat Wassertechnik und Projektierung Wasserwirtschaft Halle)
VEB Ausbau Jüterbog (VEB BMK Ost Frankfurt/Oder)
VEB Bekleidungswerk Jüterbog
VEB Bettfedernverarbeitung Jüterbog
VEB Dienstleistungskombinat Jüterbog
VEB Feinbackwaren Jüterbog
VEB Fleischwaren Pikant Jüterbog
VEB Getränkeproduktion Jüterbog (VEB Getränkekombinat Potsdam)
VEB Getreidewirtschaft Jüterbog (VEB Kombinat Getreidewirtschaft Potsdam)
VEB Industrieanstriche Jüterbog (VEB BMK Ost Frankfurt/Oder)
VEB Jüterboger Konservenfabrik
VEB Kraftfuttermischwerk Jüterbog
VEB Landtechnisches Instandsetzungswerk Jüterbog (VEB Kombinat Landtechnische Instandsetzung)
VEB Lederbekleidung Jüterbog (VEB Kombinat Lederwaren Schwerin)
VEB Maschinenbau Jüterbog
VEB Metallverarbeitung Jüterbog
VEB Möbel Jüterbog
VEB Möbel- und Bautischlerei Jüterbog
MTS Spezialwerkstatt Jüterbog (MTS = Maschinen- und Traktorenstation, Vorläufer der LPG)
VEB Nahrung und Genuß Jüterbog
VEB Trockenmilchwerk Jüterbog (tmw, Magermilchpulver-Herstellung, Produktionsbeginn 1976)
Molkereigenossenschaft Jüterbog (Stammbetrieb in Jüterbog, Zweigbetriebe und Milchlieferanten in Treuenbrietzen, Marzahna, Blönsdorf, Reinsdorf, Rietz, Bardenitz, Pechüle, Lüdendorf)

Wirtschaft und Leben in Jüterbog vor 1945
Eintrag im Brockhaus-Lexikon von 1894: An der Ruthe und den Linien Berlin-Halle und Jüterbog-Röderau der Preußischen Staatsbahnen. Postamt erster klasse, Telegraph, in der Garnision (726 Militärpersonen) die Feld- und Fußartillerie-Schule, eine Filiale des Artilleriedepots in Spandau. Bedeutende Spinnerei, Schrauben- und Tuchfabrikation, Färberei und etwas Weinbau, ansehnliche Flachsmärkte und sehr bedeutende Vieh-, namentlich Roßmärkte. Nahe bei der Stadt befindet sich ein großer Schießplatz für Feld- und Fußartillerie.